Wie wird CranioSacrale Therapie erlebt?

Während einer CranioSacralen Behandlung liegen Sie angekleidet auf einer Behandlungsliege. Ich nehme Kontakt zu Ihnen auf, indem ich meine Hände leicht auf Ihren Körper legt und dabei den Atem und den CranioSacralen Puls erspüre. Durch sehr ruhige minimale Bewegungen erreiche ich Ihren Organismus auf der Tiefenebene der Gewebe und Flüssigkeiten Meist gleitet man während dieser vornehmlich ruhigen Behandlung in einen Raum der tiefen Stille.

 

Die Patient*innen dürfen sich allerdings jederzeit mit der Therapeutin austauschen und berichten, wie es ihnen geht und was sie gerade erleben. Körperliche und emotionale Prozesse können angestoßen werden. Spätestens nach der Behandlung tauschen sich die Patient*innen über ihre Selbstwahrnehmung und die Behandlerin über ihre Eindrücke aus.

 

Im Anschluss an eine CranioSacral-Sitzung fühlen sich Patient*innen meist entspannter, leichter, freier, beweglicher – im Fluss mit ihren Energien.

 

 

Dauer einer CranioSacralen Behandlung:

60 bis 90 Minuten / je nach Absprache

 

 

 

*Ich verwende das Gender als nicht-diskriminierende Schreibweise, die symbolisiert, dass es neben dem Zweigeschlechtersystem noch Menschen gibt, die nicht in das Frau-Mann Schema hineinpassen oder nicht hineinpassen wollen. Somit sind alle Personen gemeint, die sich weiblich, männlich, trans, intersexuell oder nicht-ident verorten.

 

Impressum

AGBs